Schlagwort-Archive: Rennrad

Dingdong

Aus familiären und beruflichen Gründen bin ich dieses Jahr bisher kaum Rad gefahren. Immer schön mit dem Auto, immer viel gefuttert. Und jetzt mit dickem Wanst und dünnen Beinen eine Runde gedreht.

Zu Fuß wäre ich auch nicht viel langsamer gewesen, aber es hat Spaß gemacht. Und das wird schon wieder. Radfahren verlernt man nicht.

Und weil heute Ostern ist und zu erwarten war, dass ich wirklich nicht alleine sein würde, habe ich eine Klingel ans Rad gemacht. Klingeln ist so was von uncool, aber so was von praktisch. Da fehlen den spazierenden Motzbürgern einfach die Argumente.

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten via Trikotvergabe?
 2 Trikots

Prost Neujahr und erster Platten

… oder: Schnitt im Eimer weil Schnitt im Reifen

Radfahren am ersten Januar birgt vorhersehbare Risiken. Überall liegen Glasscherben auf den Straßen, teilweise gut versteckt unter Resten von Pyrotechnik. Also raus aus der Stadt und über die Dörfer, das könnten bei dem schönen Wetter auch glatt die ersten Hundert werden.

Nicht vorhersehbar: ein spitzer Stein an der falschen Stelle, nämlich im Hinterrad. Und wenn das Jahr schon so losgeht, darf man sich als erfahrener Radsportler auch nicht wundern, wenn beim Schlauchwechsel gleich noch der Reifenheber und beinahe auch der Daumen abbricht. Ich sage es mal so: besser jetzt als irgendwann beim Rennen. In diesem Sinne: frohes neues Jahr!

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten via Trikotvergabe?
 2 Trikots