Bezahlt werden für das Rennradfahren

11090826_996572057027367_7247534337741804053_o

 

Nach dem Motto „You ride. We pay.“ schreibt der US-amerikanische Onlinehändler competitivecyclist.com seinen Kunden einen Dollar pro gefahrener Stunde gut.

Die Grundvorraussetzungen sind ein Kundenkonto und ein Strava-Account, die miteinander verknüpft werden müssen.

Auch hierzulande keine schlechte Idee, da sowohl Strava, wie auch das Onlineshopping weit verbreitet sind – und das Prinzip steht natürlich auch jedem lokalen Fachhändler offen.

Bei competitivecyclist.com gibt es maximal vierzig Credits pro Monat, das entspricht am Jahresende einem Shopguthaben von 480 Dollar – vorausgesetzt, man fährt tatsächlich jeden Monat vierzig Stunden. Vielleicht ein Anreiz mehr.

Details siehe: www.competitivecyclist.com/strava

Update 21.04.2015:
Competitive Cyclist hat das Strava-pay-to-ride Programm gestoppt, der Zuspruch war offenbar zu groß: www.bikeradar.com/news/article/competitive-cyclist-puts-the-brakes-on-strava-partnership-44136/

VN:F [1.9.22_1171]
Bewerten via Trikotvergabe?
 1 Trikot